PPQ M2 T4E Kal..43 - < 7,5 Joule, BlowBack

269,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 200292
Die Großkaliber-Pistole Walther PPQ M2 ist weltweit erfolgreich, auch als Trainingswaffe im... mehr
Produktinformationen "PPQ M2 T4E Kal..43 - < 7,5 Joule, BlowBack"

Die Großkaliber-Pistole Walther PPQ M2 ist weltweit erfolgreich, auch als Trainingswaffe im Kaliber .43: Die CO2-Pistole (auch als LE-Version mit blauem Verschluss) lässt sich realitätsnah bedienen und nachladen – die T4E-Serie steht für „Training for Engagement“. Die acht Rundkugeln im Magazin aus dem breiten Sortiment an T4E-Munition fliegen mit 4 bis 5 Joule. Das als Zubehör erhältliche Quick-Piercing-Magazin gewährleistet blitzschnelle Einsatzfähigkeit im Notfall.

  • Kaliber  .43
  • Antrieb  1x 12 g CO2
  • Magazin- / Trommelkapazität  8 Schuss
  • Abzug  Single Action
  • Sicherung  Abzugzüngelsicherung
  • Energiestufe  < 5,0 J
  • Geschossgeschwindigkeit  110 m/s (361 fps)
  • Schusszahl (pro Füllung / Kapsel)  40 Schuss
  • Holster-Typ  A
  • Länge  180 mm
  • Gewicht  848 g

Die Abgabe dieses Artikels erfolgt nur an Kunden ab 18 Jahren! Ein Altersnachweis ist erforderlich.

Weiterführende Links zu "PPQ M2 T4E Kal..43 - < 7,5 Joule, BlowBack"
Die Carl Walther GmbH ist ein renommierter Waffenhersteller mit Sitz in Ulm und Arnsberg. Sie... mehr
Hersteller "Walther"

Die Carl Walther GmbH ist ein renommierter Waffenhersteller mit Sitz in Ulm und Arnsberg. Sie ist vor allem für ihre großkalibrigen Pistolen für Polizei und Behörden sowie für hochwertige Sportwaffen bekannt. Das Markenzeichen von Walther ist die geschwungene „Walther-Schleife“. Kunden finden bei Walther Gewehre und Pistolen für das sportliche Schießen, wie Druckluft und Kleinkaliber, sowie Selbstladepistolen für den behördlichen Bedarf. Daneben bietet das Unternehmen Waffenzubehör wie Schäfte und Griffe, Visiere, Läufe und Abzüge an.

Walthers Erfolgskonzept

Um bei jedem Produkt höchste Qualität zu erzielen, entwickeln und fertigen die Mitarbeiter nach der Maxime von Carl Walthers Sohn Fritz: „Alles so gut machen, dass es niemand übertreffen kann“. Diesen Qualitätsanspruch spiegelt heute der Slogan „Powered Performance“ wider.

Bekannte Walther-Modelle

Einen Namen machte sich Walther vor allem mit der legendären Kurzwaffe Walther PPK, die unter anderem auch in den James-Bond-Filmen immer wieder zu sehen ist. Daneben gehören die Bundeswehrpistolen P.38 und P1 sowie die neuen Modelle PPQ und P99 zu den renommierten Produkten des Unternehmens. Walther lieferte zwischen 2013 und 2015 45.000 Pistolen des Typs Walther PPK an die niederländische Polizei. Die Sportwaffen des Herstellers gewinnen regelmäßig Medaillen bei internationalen Wettbewerben.

Historie von Walther

1886 gründete Carl Walther das Unternehmen in Zella-Mehlis. Es startete als Familienbetrieb und stellte zunächst Jagd- und Sportgewehre her. Der Fokus der Produktion lag zu Beginn vor allem auf den damals im deutschen Schützenwesen weit verbreiteten „Scheibenbüchsen“. 1908 nahm Walther die Produktion von Selbstladepistolen in sein Portfolio auf. Bereits 1929 brachte das Unternehmen die noch heute beliebte Polizeipistole Walther PP auf den Markt. Sie war die erste Großserienpistole mit Spannabzug. 1931 folgte dann das Kriminalmodell Walther PPK. Beide Pistolen revolutionierten den Waffenbau.

1993 übernahm die Umarex-Gruppe aus Arnsberg die Carl Walther GmbH. Walther produziert seine Waffen heute im 2005 errichteten Werk in Ulm. 2013 eröffnete mit „Walther Arms“ die erste US-amerikanische Dependance in Arkansas.

Zuletzt angesehen