GP100 Match Champion - .357Mag

GP100 Match Champion - .357Mag
1.429,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 211181
Der mittelgroße Rahmen der GP-Baureihe bietet eine erstklassige Basis um die Revolver auch... mehr
Produktinformationen "GP100 Match Champion - .357Mag"

Der mittelgroße Rahmen der GP-Baureihe bietet eine erstklassige Basis um die Revolver auch wettkampfmäßig einzusetzen. Der einfache Aufbau, die groß­zügige Dimensionierung stark beanspruchter Teile und die sorgfältige Verarbeitung machen die Waffen zu soliden, langlebigen und zuverlässigen Begleitern bei der Jagd oder im Wettkampf.

  • Lauflänge: 4,2'
  • Kal. .357 Mag
  • Kapazität: 6 Schuss
  • Finish: satin stainless
  • Griffstück: Holz

Die Abgabe dieses Artikels erfolgt nur an Kunden mit einer gültigen Erwerbserlaubnis!


Weiterführende Links zu "GP100 Match Champion - .357Mag"
Sturm, Ruger & Company ist ein US-amerikanischer Waffenhersteller mit Sitz in Southport in... mehr
Hersteller "Ruger"

Sturm, Ruger & Company ist ein US-amerikanischer Waffenhersteller mit Sitz in Southport in Connecticut. Das Unternehmen verfügt über Produktionsstätten in Connecticut, New Hampshire, North Carolina und Arizona. Dort produziert es halbautomatische Waffen, Repetierer, Pistolen und Revolver. Ruger beschäftigt über 2.100 Mitarbeiter. Es ist weltweit bekannt für seine innovativen Produkte im Bereich der Handfeuerwaffen. In den USA ist Ruger der größte Waffenhersteller für den zivilen Sektor, der zweitgrößte Pistolen- und Revolverhersteller (hinter Smith & Wesson) sowie der zweitgrößte Gewehrhersteller (hinter Remington).

Sortiment von Ruger

Ruger ist für seine robusten, zuverlässigen Schusswaffen für den kommerziellen Sportmarkt bekannt. Verbraucher können dabei aus mehr als 400 Variationen von mehr als 30 Produktlinien wählen. Ruger feierte große Erfolge mit der 2015 veröffentlichten Matchbüchse „Precision Rifle“, der Selbstladebüchse „10/22“ sowie mit den Kleinkaliberwaffen „Mark IV“ und „American Rimfire“.

Historie von Ruger

1949 gründeten William B. Ruger und Alexander McCormick Sturm in einer kleinen Werkstatt in Southport die Firma „Sturm, Ruger & Company“. Zum Markteinstieg stellte das Unternehmen Schusswaffen her. Dabei entwickelte es 1949 zwei Nachbauten der japanischen Nambu-Pistole aus dem Zweiten Weltkrieg. Aus diesen fertigte es dann die Ruger Standard im Kaliber 22lfb. Sie wurde zu einem durchschlagenden Erfolg.

Die Ruger Standard diente dann als Basis für die danach folgenden Modelle MK I, MK II und MK III. Sie werden bis heute hergestellt. Daneben begann das Unternehmen, auch Sportwaffen in verschiedenen Kalibern zu fertigen. Und: Zum Portfolio kamen Schusswaffen für den militärischen Einsatz, die Polizei und für die Jagd hinzu.

Heute ist das Unternehmen einer der führenden Schusswaffenhersteller der USA. Daneben stellt das Unternehmen unter einem anderen Namen auch Golfequipment her. Diesen interdisziplinären Ansatz hatte Ruger bereits zwischen 1969 und 1972. Damals baute die Firma neben Waffen einen zweitürigen Roadster mit vier Sitzplätzen. Das Auto ähnelte dem Bentley 4½ Litre aus den frühen 1930er-Jahren.

Zuletzt angesehen