Infinity ZF 4-20x58 iC -

3.285,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 207910
Gegenüber Zielfernrohren mit 56 mm Objektivdurchmesser sorgen 58 mm für eine zusätzliche... mehr
Produktinformationen "Infinity ZF 4-20x58 iC -"

Gegenüber Zielfernrohren mit 56 mm Objektivdurchmesser sorgen 58 mm für eine zusätzliche Lichtausbeute von 7%. Dies erlaubt es, auch in tiefer Dämmerung oder bei Nacht einen hohen Vergrößerungsbereich mit besserer Detailerkennbarkeit zu nutzen.

Der Dämmerungs-Spezialist - überlegen beim Ansitz und im allerletzten Büchsenlicht. Konsequent optimiert auf beste Detailerkennbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen. Mit Reserven auch für weite Schüsse.

  • Vergrößerung: 4 - 20-fach
  • Wirksamer Objektivdurchmesser: 49 mm - 58 mm
  • Austrittspupillendurchmesser: 12,3 mm - 2,9 mm
  • Sehfeld auf 100 m: 9,2 m - 1,9 m
  • Augenabstand: 90 mm 
  • Transmission: > 90% Nacht
  • Parallaxeausgleich: 50 m bis unendlich, 100 m arretierend
  • Verstellbereich Höhe auf 100 m: ± 75 cm
  • Verstellbereich Höhe mit QDC auf 100 m:  80 cm
  • Verstellbereich Seite auf 100 m: ± 50 cm
  • Verstellung pro Klick: 1 cm / 100 m
  • Gewicht: 885 g
  • Gesamtlänge: 365 mm
  • hoher Kontrast und beste Detailschärfe, gerade auch im letzten Büchsenlicht
  • 58 mm Objektivdurchmesser bedeutet über 7% mehr Lichtausbeute gegenüber einem 56 mm-Objektiv
  • 20-fache Vergrößerung leistet unschätzbare Dienste beim sicheren Ansprechen und gibt Sicherheit bei weiten Schüssen
Weiterführende Links zu "Infinity ZF 4-20x58 iC -"
Blaser ist ein Waffenhersteller mit Sitz im Allgäu. Das Unternehmen entwickelt innovative... mehr
Hersteller "Blaser"

Blaser ist ein Waffenhersteller mit Sitz im Allgäu. Das Unternehmen entwickelt innovative Jagdwaffen mit kompromisslosem Qualitätsanspruch. Es führt unter anderem Büchsen, Repetierer, Flinten, Präzisionswaffen und kombinierte Waffen in seinem Sortiment. Darüber hinaus können Kunden bei Blaser Jagd- und Outdoorbekleidung kaufen.

Blasers Erfolgskonzept

Blaser legt bei der Entwicklung seiner Produkte den Fokus auf die Jagdpraxis. Dabei richtet das Unternehmen sein Augenmerk allein darauf, wie Kunden bei der Jagd einen praktischen Nutzen erhalten. Dafür bringt es alle wichtigen Komponenten der Jagd zusammen und stimmt diese harmonisch aufeinander ab.

Um Kunden bei seinen Produkten die höchste Qualität bieten zu können, setzt das Unternehmen auf die vier Pfeiler Leidenschaft, Verbundenheit, Begeisterung und Liebe zum Detail. Dabei glaubt Blaser daran, nur dann Innovationen schaffen zu können, wenn Menschen Produkte mit diesen vier Pfeilern vorantreiben.

Daneben setzt Blaser auf höchste Materialqualität. Dafür verwendet es hochvergüteten Stahl, geschmeidige Leichtmetalllegierungen und kostbares Nussbaumholz. Blaser bringt diese Komponenten mit Handwerkstradition und moderner Fertigungstechnologie zusammen. Auf diese Weise sind die Produkte präzise, zuverlässig und langlebig. Sie sind dafür gemacht, Generationen zu überdauern.

Historie von Blaser

1957 gründete der Büchsenmachermeister Horst Blaser das Unternehmen. Dabei widmete es sich anfangs vor allem verschiedenen Bockbüchsflinten. Mit der Blaser 60 produzierte es die erste deutsche Jagdwaffe, die fast ausschließlich mit Maschinen gefertigt wurde. Nachdem Horst Blaser die Firma an den Unternehmer Gerhard Blenk verkauft hatte, erlebte sie ihr größtes Wachstum. Dabei wuchs die Mitarbeiterzahl fast um das Dreifache. Zudem übernahm Blaser die traditionsreiche Jagdwaffenmarke Mauser.

1997 und 2000 wechselte erneut der Eigentümer von Blaser. Das Unternehmen gehört mittlerweile der L&O Holding. Es beschäftigt rund 470 Mitarbeiter. Blaser exportiert seine Produkte weltweit. Dabei konnte es vor allem mit dem Geradezugrepetierer Blaser R 93, der Blockflinte Blaser F3 sowie der Blaser R8 und der Blaser R93 große Erfolge feiern.

Zuletzt angesehen